Tour de Austria 🇦🇹 – die Ländletour

Unsere beiden Karmannfans Bea und Andy aus Österreich hatten zur ersten Tour durch ihr Ländle eingeladen

Die Vorbereitungen bei den Teilnehmern lief auf Hochtouren – die Fahrzeuge wurden gecheckt und gefühlt eine Tonne Ersatzteile und Werkzeug mitgenommen

Die zum Teil weite Anreise der Teilnehmer erfolgt meist über mehrere Etappen

Ankunft der ersten beim Orgateam

Am nächsten Morgen starteten die nächsten Teams aus allen Ecken

Während sich die ersten bereits am Wolfgangsee bei bestem Wetter trafen

Für alle Teilnehmer gab es das obligatorische Teilnehmertütchen – auch für Paul

Der Parkplatz füllte sich…

Der erste Tag ging los – herrliche Landschaft – Berge und Seen erste Rast am Gmunder Berg mit Blick auf den Traunsee

Weiter ging es bis an quer durchs Ländle bis an den Mondsee – dort war Mittagspause

mit Bootsfahrt

Am Abend zurück im Hotel waren die Teilnehmer gut drauf und schrieben ihre Erlebnisse für unseren Blog ganz detailliert auf

Und Julie erfreute ins noch mit ein paar netten Impressionen des Tages

Schön dass es auch die Pannen geplagten Teams am Abend bis ins Hotel schaften Vielen Dank euch und weiterhin viel Spaß im Ländle

Oldtimer-Treffen am Bodensee – 30jähriges Jubiläum des MSC Sernatingen

Am dritten Augustwochenende fand in Bodmann Ludwigshafen das jährliche Treffen des MSC Sernatingen direkt am Bodensee statt.

Die ersten Karmanfans fanden sich schon ab Sieben Uhr 🕖 direkt am Ufer ein.

Die ersten Mutigen nahmen schon ein Bad im doch recht frischen Bodensee…

und andere frühstückten erstmal gemütlich vor Ort….

langsam füllte sich der Platz und immer mehr Teilnehmer trafen ein

über dem Treffen flog extra der Zeppelin für uns 😉 – war wie immer vom MSC Sernatingen organisiert

Nach jahrelanger Restauration konnten wir diesen wunderschönen Typ 34 von Stefan bewundern – ist toll geworden 👍👍👍 In einer der kommenden Oldtimer Markt wird das Fahrzeug ganz im Detail beschrieben – wir freuen uns schon drauf.

 

viele viele Karmann Ghias hatten sich vor Ort eingefunden – hier ein paar ImpressionenUnd unsere Monika hatte neben ihrem Karmann Ghia noch ein wunderschönes und seltenes Schmuckstück  – ein herausnehmbares Autoradio – rausziehen und ab an den Strand damitSuper schön und auch super selten – Glückwunsch zu dem schönen Teil.

 

Insgesamt hatten wir 19 VW Karmann Ghia vor Ort – super schön mit so vielen Karmannfans ein tolles Treffen über das Wochenende zu besuchen

Und dann so direkt am Bodensee parken:  einfach herrlich – vorne Oldtimer und dahinter gleich ab ins Wasser zum Baden..

👍👍👍wunderbar 👍👍👍

Am Tag wurde gebadet und geplaudert

Bevor es zum Höhepunkt des Tages kam – unser „Diner en blanc“ direkt am Strand 🏝

Wunderbare Stimmung am Strand…

Traumhafte Stimmung und eine einmalige Kulisse am Bodensee mit den Karmannfans…

Dann kam eine (!!!) Wolke ☁️ und brachte Regen 🌧

Die Wolke entleerte sich rund eine Stunde lang und bewegte sich keinen Zentimeter weiter – warum nur ????

Tat der Stimmung lange Zeit keinen Abbruch

Aber irgendwann waren wir alle total durchnässt und brachen den Abend ab. Alles wurde weggepackt und wir gingen uns trockene Sachen anziehen.

 

Das Wetter wurde besser und es kam doch noch zum geplanten Feuerwerk auf dem See

Wunderschönes Feuerwerk  – direkt vom Boot aus und mit herrlichen Spielereien am Himmel – tolle Aktion des MSC für das Oldtimertreffen.

 

Und dann wurde noch die ganze Nacht zu toller Live-Musik getanzt und das ganze nasse Wetter war wieder vergessen….

Was ein toller Tag in Sernatingen 👍👍 Ein schönes Treffen mit sovielen tollen Momenten und einem tollen Karmannfans-Team – eines der schönsten Treffen überhaupt.

Der Sonntag startete ganz entspannt bei Sonnenschein

Ein besonderes Augenmerk war der Picolino am Platz mit den süßen kleinen Details

Echt goldig – und wird immer noch neu gebaut…

 

Mit vielen Eindrücken und Erlebnissen endete dieses Wochenende für uns und wir fuhren alle nach und nach wieder nach Hause.

Ein schönes Wochenende beim Msc Sernatingen am Bodensee – wir bedanken uns, dass wir dabei sein durften. Tolle Vorbereitung, tolles Treffen und eine super Organisation vor Ort. Wir kommen ganz bestimmt wieder👍👍

Geburtstag bei den Karmannfans

Am letzten Morgen unserer „Tour durchs Ländle“2018 hatte unser Mitglied Rolf seinen Geburtstag zu feiern.

WhatsApp Image 2018-07-22 at 07.41.42Wir konnten ihn mit einer schönen Deko für seine Werkstatt überraschen.

Und natürlich durfte auch das standesgemäße Ständchen nicht fehlen

dann ging es für alle auf den Heimweg – nur eine kleine Truppe besprach noch alle Details der Tour. Schön war es…WhatsApp Image 2018-07-22 at 10.55.13

😍herzlichen Dank 😍

Samstags im Allgäu – Eistobel und Schnapsbrennen bei den Karmannfans

Die heutige Tour führt als erstes zum Eistobel. Leider regnet es schon die ganze Nacht recht heftig – aber wir hoffen auf Besserung. Wenn Engel reisen….Wir machen das Beste daraus und starten voller Erwartungen in den Tag und freuen uns darauf, was Marie und Willi (unser Orga-Team) wieder für uns vorbereitet haben.

Erstes Ziel ist der Eistobel – vorbei an schönen saftigen Wiesen und Hügel, sowie viiiiiiielen Kühen. Typisch eben für die herrliche Landschaft im Allgäu.

Das Wetter hatte ein Einsehen und es hörte auf zu regnen. Im Laufe des Tage sollte sogar die Sonne durchbrechen..

Also los vom Parkplatz zum berühmten Eistobel am Infopavillon an der Argentobelbrücke zwischen Grünenbach und Maierhöfen.

Hier ein paar Infos dazu:

Die Entstehung des Eistobels

Der Eistobel entstand vor rund 15.000 Jahren, als sich gegen Ende der letzten Eiszeit im Talkessel von Ebratshofen ein Schmelzwassersee bildete. Eine Abflussrinne dieses Sees war der Ursprung der heutigen Schlucht. Im Laufe der Jahrtausende vertiefte sie sich immer mehr. Ausführlich erklärt werden diese geologischen Zusammenhänge auf der großen Schautafel des Bayerischen Umweltministeriums: Der Eistobel zählt offiziell zu den schönsten Geotopen Bayerns.

Weitere Infos und Details findet ihr unter http://www.eistobel.de

Und hier noch eine kurze Wegbeschreibung

Wegcharakter
Der gut gesicherte Weg durch den Eistobel hat an manchen Stellen den Charakter eines Spaziergangs, an anderen den einer Mittelgebirgswanderung mit alpinem Einschlag. Als Gehzeit für die 3,5 km lange Strecke sollten Sie 1,5 Stunden einkalkulieren. Bei Nässe kann der Weg an manchen Stellen glatt sein. Im Winter ist der Eistobel offiziell gesperrt. Die Wege werden in dieser Zeit weder geräumt noch gestreut. Neben angemessen warmer Kleidung sind folglich gute Wanderschuhe, am besten in Verbindung mit Grödel oder Steigeisen, ein Muss.

Mittagszeit:

Nach dieser schönen Wanderung durch den Wald fahren wir eine kleine Strecke nach Grünenbach in den Gasthof Adler. Neben toller Küche und super freundlichem Service mit leckerem Essen geht es uns wieder richtig gut.

Am Nachmittag führt unsere Route weiter nach Sulzberg. Dort werden wir die Allgäu-Brennerei besuchen    http://www.allgaeu-brennerei.de

 

Ein sehr interessanter Vortrag zum Thema Brennerei bringt alle Details sehr detailiert und informativ rüber und fasziniert die Karmannfans.

 

Und danach müssen wir natürlich alles leckere verkosten und es werden doch einige Flaschen mit nach Hause genommen. Einfach lecker…Am späten Nachmittag treffen wir dann wieder im Hotel Sonnenhang in Oy-Mittelberg ein. Leider geht es schon langsam zum letzten Abend hin, da unsere Tour am nächsten Tag schon wieder vorüber sein wird.

Wir haben heute Besuch von Sabrina und Christian mit ihren beiden Kleinen bekommen. Euch alles Gute und bis bald mal wieder mit dem Karmann 🙂

Es war wieder einmal eine sehr beeindruckende „Tour durchs Ländle“ und wir danken ganz herzlich Marie und Willi für ihre viele Mühe. Herzlichen Dank…

Und wo führt und die „Tour durchs Ländle “ 2019 hin? Lasst euch überraschen….

Ins Tannheimer Tal mit den Karmannfans bei der „Tour durchs Ländle“ 2018

Heute scheint wieder einmal die Sonne – es wird wieder eine super Tag. Das heutige Programm führte uns ins Tannheimer Tal – zum Vilsalpsee. Ab gehts durch die herrliche Landschaft im Allgäu – es ist zum Verlieben

 

Neben den kurvenreichen kleinen Strecken finden sich immer wieder Sehenswürdigkeiten links und rechts der Strasse – wir kommen aus dem Schauen gar nicht mehr heraus.Nach einer langen und sehr steilen Auffahrt machen wir am Oberjoch kurz vor Schattwald einen kleinen Halt zur aktuellen Lagesbesprechung zum Grenzübertritt und die vorhandene grosse Baustelle.

und wir erhielten auch Luftgekühlten Besuch vor Ort

Dann geht es viele Serpentinen wieder runter bis an die Landesgrenze – hier heute nur Blockabfertigung. Aber es klappt dennoch recht zügig und wir sind im Tannheimer Tal gelandet.lHRC9ezQ

 

Unser Ziel ist der Vilsalpsee – Ein wundeschön gelegener tiefblauer See mittem im Naturschutzgebiet -drum herum nur Berge

 

Ankunft am Gasthof Vilsalpsee – ein Muss für alle Österreichfans – einfach traumhaft schön vor Ort

Vor dem Essen gehen wir dann eine Runde zu Fuss um den See. Sehr entspannt dauert es etwa 45 Minuten für eine Umrundung.

zPi69vDwxWeLft2AQOftS_ngJjvRk17A

Das kühle Nass lockt auch ein paar Badegäste an.

Weiter geht’s zum Gruppenbild wieder ins Tal hinab a2a9e9f9-0039-45eb-a6ea-a6120a32c39bNächste Station wird eine kleine Wanderung auf den Breitenberg. Hoch mit der Gondel und dann auf den GipfelRYb9Km_QkxaH4W3wrIbYHx1gKI-zs7PgjuXkvyLwsu9rGnRwUnd nach all den Strapazen wieder zurück zu unsrer Unterkunft.

Am Abend geht es zum gemütlichen Grillabend in Oy-Mittelberg