Tour „Quer durchs Ländle 2013″ Südtirol – Vier Pässe Tour

Der Sonntag war wieder ein Tag fürs Fahren und Geniessen.. Wir hatten als erstes eine Einladung des Bürgermeisters von Barbian zum „Weisswurstfrühstück mit Blasmusik“. 2013-05-19 10.24.09Diese nette kleine Fest wurde für uns und die Anwohner veranstaltet. Leider war das Wetter nicht sehr gnädig und es goss wie aus Kübeln. Es ging nun mit unserem strammen Tageprogramm los. Als erstes wollten wir durchs Grödnertal zum Grödnerjoch auf 2121m hoch. Das Wetter war uns heute nicht wohl gesonnen.

Der Regen hörte nicht auf und je höher wir fuhren, desto mehr wurde aus dem Regen —- Schnee.

2013-05-19 12.29.30

Aber das Ziel war der Gipfel des Grödner Jochs – eigentlich auch noch weiter zum Sella-Joch, zum Pordoi-Joch und zum Falzarego-Pass… 2013-05-19 12.37.49

Aber der Schnee wurde immer mehr und an der Bergstation mussen wir die geplante Rast wegen heftigen Schneetreibens leider absagen.

Ziel war es nun wieder sicher vom Berg hinunter zu kommen.Wir fuhren sehr langsam aber sicher im wieder zu Regen werdenden Schneefall nach unten weiter….

2013-05-19 12.52.10

Weitere Bilder gibt es unter http://www.karmannfans.de zunsehen

Tour „Quer durchs Ländle 2013″ Südtirol – Hüttentag

Nach erholsamer Nacht und einem superleckeren Frühstück im Gostnerhof ging das Programm am Tag 2 los.

2013-05-18 19.04.34-2

Die Karmänner waren von den meisten kurz überprüft worden. Manche mussten Öl und andere „Kühlwasser“ nachfüllen.

2013-05-18 19.04.39

Tag 2 war unser Hüttentag, wir hatten eine schöne Strecke vorbereitet zur Villanderer Alm. Die kurvenreiche kleine Strasse führte und durch endlose Wälder, vorbei an wunderschönen Wiesen und immer weiter hinauf in die Berge.

2013-05-18 10.37.132013-05-18 11.08.56

 

Oben angekommen am Parkplatz der Gassnerhütte auf 1744m wurden die Fahrzeuge geparkt.

 

 

Heute stand auch eine kleine Wanderung auf dem Programm. Also rein in die Wander-schuhe und ab in die Berge.  Zum Teil gab es noch grössere Schneefelder, auf anderen Stellen drückten sich schon die ersten Blumen durch die Wiesen nach oben.

Wir hatten für die eifrigen Wanderer eine grössere Route festgelegt und für die nicht so „wanderfesten“ eine kürzere. In der Jausenstation „Mair in Plun“ kehrten wir zu Kaiserschmarren und einer Brotzeit ein. Die herrliche Aussicht bis zu den Dolomiten verzauberte die Herzen der gesammt2013-05-18 13.22.27en Truppe…

Weiter ging es zur Rinderplatzhütte auf etwa 1800m. Auf dem Weg dorthin kamen wir an vielen tollen Schnitzereien örtlicher Künstler vorbei.

2013-05-18 13.22.31

Nach einer weiteren Stärkung (Wandern macht ja bekanntlich hungrig.. )gingen wir wieder zu unseren Karmännern. Viele Spaziergänger standen drum herum und bewunderten die Fahrzeuge.

Nächstes Ziel war Klausen – ganz unten im Eisacktal. Direkt am Ufer der Eisack war im Ortszentrum von Klausen ein Oldtimertreffen, bei dem wir unseren Nachmittag verbrachten.

Einige erkundigten die Stadt und andere genossen das Flair des Treffens.

2013-05-18 15.40.21

Am Abend wurde von unseren tollen Wirtsleuten auf dem http://www.Gostnerhof.com der Grillabend eingeläutet. Sie brutzelten ein sehr leckeres und abwechslungsreiches Essen für uns.

Mit einem (oder waren es zwei..) Gläschen Wein ließen wir den Abend ausklingen…