Kopenhagen – Fehmarn -Wietze

Heute geht unsere Tour von Kopenhagen nach Süden. Erstes Ziel ist Rodby – Fährhafen.  


Warten in der Schlange und dann geht’s in den Bauch des Schiffes  

  

 Nach knappen 45 Minuten landen wir schon auf Fehmarn. Und freuen uns auch diese Etappe übers Meer ohne Probleme geschafft zu haben. 

Gleich nach Fehmarn gibt eine Badepause am weißen Sandstrand  


Gegen 19 Uhr wollen wir in Wietze / Hannover bei http://www.buskes.de eintreffen. Kleine süßes familiengeführtes Hotel und sehr zu empfehlen. 

   

Etwas zu hell von der ungewohnten Sonne 😉

 

Kopenhagen 

Heute war nochmals Fahrpause für unseren Karmann. Wir machten eine  Sightseeing Tour durch Kopenhagen.

Einige Eindrücke 

   

Ein Besuch bei der kleinen Meerjungfrau

  
Am Palast erfuhren wir, dass Teile der königlichen Familie vor Ort waren

  

Wachwechsel zufällig zu unserer Besuchszeit 

    

Abstecher in den neuen Hafen…

    

Es war ein sehr schöner Tag – wir werden sicherlich wieder mal nach Kopenhagen kommen

Von Malmö nach Kopenhagen 

Erstes Ziel des Tages war ein Wikingerdorf rund 20 km südlich von Malmö. Neben vielen festen Gebäuden „Leben“ hier viele Wikinger in Zelten. Verkauft werden traditionelles Kunsthandwerk und „Waffen“

   
            

Viele gekleidet in tradioneller Kleidung – erinnert so ein wenig an unsere mittelalterlichen Märkte

  

Bei der Einfahrt zum Parkplatz geht der Karmannn mal wieder aus und ist mausetot…. Wir genießen den Besuch nur mit einem flaumigem Gefühl. Unsere Hotline zum stets hilfsbereichen Rolf bringt uns einige tolle Ideen. Nach der Tour durchs Dorf zerlegen wir unseren Vergaser und blasen ihn mal wieder durch….. Hilft 🙂 zum Glück…

Nächste Etappe ist die unglaubliche Öresund- Brücke von Schweden nach Dänemark. Zuerst eine ewig lange Brücke und dann durch eine ebenso langen Tunnel….mit defektem Licht und einem Motor der hin und wieder einfach aus geht……. Hurra wir hatten Spaß 😉

   
  

Wie hoch sind wohl diese Pfeiler??

     

Wir kommen ohne weitere Probleme in Kopenhagen an und finden unser Hotel auf Anhieb..

  

 

 Ab in die Tiefgarage… Wir besichtigen die Stadt mit der Metro und zu Fuß 

Meine Metrostation ist direkt beim Hotel und das System ist einfach zu verstehen… Ab in die City – und die ist trotz Nieselregen total voll   

Das Rathaus – sehr imposant 

 

Wir sind vor dem Regen ins Hotel geflüchtet und genießen den Abend

Malmö -Powershopping und Sightseeing 

Gestern war Ruhetag für unseren Karmann in Malmö. Wir verbrachten den Tag in der Stadt. Tolle alte Gebäude und Geschäfte mit fantastischen Flair haben uns begeistert. Wenige Fotos aber viele Eindrücke vom Tag

Das alte Rathaus im Zentrum der Stadt   
Der ultramoderne  Tower als Wahrzeichen im Hafen „Turning Torso“

 

Der Schlosspark vom „Malmöhus Slott“ hatte neben tollen alten Bäumen und Tausenden von verschiedenen Blumen auch eine gut erhaltene Windmühle zu bieten.

  

Nicht mich beachten – die Blumen in den Körben an den Straßenlaternen verbreiten einen eigenen Frühlingsduft 

 

Herrlich gegessen haben wir in der Altstadt „Lilla Torg“  natürlich Fisch 
Geschlafen haben wir im Mercure Hotel am Stadion in trister Umgebung aber mit hervorragendem Service 

 
 

Nächste Etappe Malmö

Heute sind wir aus unserem kleinen Märchenland mitten in Schweden gestartet. Hat uns nachhaltig beeindruckt…

  
Erste Station war die Stadt Varberg direkt an der Westküste. Nach dem obligatorischen Bummel durch viele individuelle Boutiquen in der Innenstadt ging’s hinunter zum Hafen. Dort viel uns das Kurviertel ins Auge mit vielen schönen Gebäuden. Das Highlight war das mondäne Badehaus von 1820 im maurischen Stil direkt in der Bucht.

   
Sensationell auf Stelzen gebaut.
  

Daneben die grosse Festungsanlage der Stadt Varberg – schöne Ausstellung   Mit einem großartigen Fund im Moor  
Auf der Fahrt zur Autobahn entdecken wie diese tolle alte Drehscheibe mit runder Garage für Dampfloks…leider am verfallen..

 

Dann geht’s ins Outlet in Höganes

  

Nach dem Großeinkauf ans Ufer.. 

  

Was für eine Aussicht

  
Dann entdecken wir noch diese tolle Tankstelle… Wollt ich gerne mitnehmen 🙂

  

Weiter geht’s in Richtung Autobahn vorbei an einem schönem Schloß 

    

In Malmö gelandet kaufen wir noch schnell ein.. Hässlich hier… Oder wir sind noch von schönen Hinterland verwöhnt

Zwei Nächte bleiben wir in der Stadt… Dann geht’s über die Öresund Brücke weiter  

An heute geht es wieder in Richtung Süden 

Nach einer abwechslungsreichen ersten Woche geht es ab heute wieder Richtung Heimat. Wir werden heute von Hamburgsung nach Göteburg fahren und dann weiter nch Varberg. Dort wartet ein spektakuläres Hotel auf uns

Erstmal Frühstück  

 

Nach der kleinen Pause ging es weiter Richtung  Göteburg. Unser Ziel waren die Scheren nördlich davon.

  Die Landschaft ist unbeschreiblich schön hier. Wasser und kleine Inseln in Verbindung mit Felsen und kleinen schwedischen Holzhäusern.

Unterwegs entdecken wie ein süßes Landgut mit Hofladen und Café. Hier machen wir Pause  

    

 Mitten in der alten Einrichtung eine Tasse Tee geniesen….

Weiter geht’s …. 

Über riesengroße Brücken und vorbei an kleinen Fjorden … Da müssen wir immer wieder anhalten ..

Dann führt uns der Zufall an ein wunderschönes Schloß, erbaut im Tudorstil

   
  

Blick zum Strand 

  
  Leider kann ich nicht näher vorfahren
Bei der Abfahrt stinkt es plötzlich und der Lichtschalter qualmt. Verdacht auf Kurzschluss und beginnenden Kabelbrand…. 

Also geht es ohne Licht weiter. Ziel ist www.astädvingard.se – dass ist der megahammer!!!

Ein herrliches Anwesen im nirgendwo. Mit vielen kleinen Häusern und alles sehr stimmig eingerichtet. Einfach traumhaft  – kann man auf Bildern nicht einfangen….wow

     

  Wir geniesen ein herrliches Abendessen mit heimischem Fisch und drehen noch eine Runde auf dem Gelände. Atemberauschend…