„Tour durchs Ländle 2019“ – ab geht es in die Region Main-Franken mit den Karmannanfans

Die „Tour durchs Ländle 2019“ hatte einen riesigen Anklang – in knapp zwei Stunden war die Tour ausgebucht und alle Plätze vergeben.

In diesem Jahr hatten unsere Mitglieder Elfriede und Walter das Vergnügen die Karmannfans in ihrer Heimatregion Main-Franken durch die schönsten Ecken zu lotsen und tolle Tage vorzubereiten.

Treffpunkt für alle Teilnehmer was das Hotel „Zum Benediktiner“ in 97359 Schwarzach am Main (www.zumbenediktiner.de). Von hier aus waren tägliche tolle Touren geplant mit immer wieder neuen Höhepunkten.IMG_2182

Am Abend der Anreise gab es das erste gemütliche Zusammensein und ein wunderschönes Wiedersehen der Karmannfans bei einem leckeren Abendessen.IMG_2177.JPG

Am nächsten Morgen ging es los zur Fahrt durch das Weinparadies und entlang der fränkischen Bocksbeutelstraße. Eingeplant war der Besuch des eindrucksvollen Kirchenburgmuseums Mönchsondheim. Hier einige Eindrücke der Tour und unsere Führung durchs Museumsdorf:

Am Nachmittag eine kleine Abkühlung für alle Karmannfans

NARY4456

Am Abend gab es wieder eine gesellige Runde im „Benediktiner“…

Der nächste Tag – auf romantischen Nebenstraßen geht es durch den Steigerwald – Zwischenstopp planen wir mit Besuch der Erich Kästner Bibliothek

IMG_2297IMG_2308IMG_2307IMG_2317MQGK6002Über tolle kleine Strässchen durch hübsche Ortschaften ging es weiter…IMG_E2269IMG_E2301

Der Nachmittag führte uns noch ins kleine Privatmuseum Kienberger – spannende Exponate erwarteten uns – und danach eine kleine Erfrischung mit Kaffee und Kuchen

 

 

Am Abend wieder geselliges Miteinander …CRHA6559

Der Folgetag ging entlagn am  Main mit der Mainschleife und seinen historischen Winzerorten. Am Nachmittag steht das „Deutsche Fastnachtsmuseum“ in Kitzingen werden wir mit einer Führung auf dem Programm.

Erste Station war eine kleine Weinprobe im Weinparadies – ein Hundertwasserhauser mitten in den Weinbergen.

Dann ging es bei brütender Hitze entlang am Main zur Einkehr und danach mit der Fähre über den Main hinüber..

Das nächste Ziel war Kitzingen – und hier eine Besuch im Fastnachtsmuseum

IMG_E2509schreckliche Gestalten erwarteten uns 😉IMG_E2510und dann ging es nach einem langen aber sehr schönen Tag zurück zur Unterkunft.

Am Abend erwartete uns ein fränkischer Spezialitätenabend mit tollen Überraschungen.

Wir sagen an Elfriede und Walter mit ihrer sehr aktiven Familie herzlichen Dank für die tollen Tage im der Region Main-Franken und freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

 

Rückfahrt übers Stilfser Joch

Am Sonntag ging es früh zurück in Richtung Heimat.  Letzter Stop am Lago d`IseoIMG_1705IMG_1716 und ein kurzer Halt in Lovere – hier war alles herrlich geschmückt..IMG_1756Unsere Etappe führte uns weiter in Richtung Stilfser Joch – die grösste Herausforderung unsere langen Ausfahrt. Wir schraubten uns die Kehren langsam nach oben, waren beeindruckt von der Schönheit der Natur.

Es kostete Mensch und Maschine sehr viel Energie die über Kehren und die Höhenmeter zu bewältigen – die 44 PS unseres Karmann schraubten sich  nach oben bis zu ersten grösseren Rast.IMG_1854IMG_1843IMG_1846und dann ging es zur letzten Etappe nach oben – es wurde immer kälter und es kam immer mehr Schnee links und rechts zum VorscheinIMG_1871IMG_1873wohl schon länger nicht mehr geöffnet…IMG_1895und dann an der Passhöhe bei über 2750 m – viel Schnee, viele Motorräder, noch mehr Fahrräder und leider kaum Platz zum Anhalten und durchatmen… Aber überglücklich, dann wir haben es geschafft – sind oben auf dem Stilfser Joch angekommenIMG_1907

Die Abfahrt dann nicht minder spannend – steile Kehren und ein 50 Jahre altes Auto machen auch dies zu einer HerausforderungIMG_1909IMG_1911IMG_1928IMG_1938 Am Abend gut gelandet in Prad – tolle Unterkunft – sehr zu empfehlen: Haus Tschenett in Pad – ein Garni dass von uns 10 Punkte erhalten hat. -> info

Auf Empfehlung sehr  lecker gegessen

IMG_1948IMG_1949

Am Abend gab es noch einen Schluck vom Hotel Onach aus Südtirol zum Ausklingen des Abends….IMG_1953

Heimfahrt am darauffolgenden Morgen – direkt über den Reschenpass und der berühmten Kirche im See..

IMG_1964.JPGbei der Umleitung über die Schweiz noch liebe Bekannte getroffen..IMG_1976quer durch Bregenz – vorbei am berühmten Milchhäusle in PilzformIMG_1981und noch der obligatorische Stop beim Outlet von MarcCainIMG_1987und wieder zuhause…IMG_1989

nach annähernd 5000 Kilometern, ungezählten Höhenmetern, noch mehr Kehren rauf und runter… wieder sicher und ohne Panne zuhause gelandet. Schöne und unvergessliche Tage

Ausfahrt am Lago d´Iseo

Heute stand nur eine kleine Fahrt mit dem Karmann nach dem Frühstück an. IMG_1540Ziel war der Ort Iseo – und ein toller Parkplatz in der Stadtmitte.IMG_1542 von hier ging es einige Schritte weiter in die historische Altstadt, in der wir eine interessante Führung zu allen wichtigen Punkten der Stadt erhielten.IMG_E1957.JPGWhatsApp Image 2019-06-22 at 23.05.30Danach ging es zum Bahnhof – dort wartete der „Train of Flavors“ zum Trip „Lake with Tasting“ auf uns.IMG_1549IMG_1555

Drinnen gute Stimmung bei vielen Gerichten – draussen leider schlechtes Wetter mit viiiiiiiel Regen.IMG_1569Danach wartet ein Boot auf uns um über den Lago zu schippern…

IMG_1583.JPG

Hier hatte Christo 2016 das Projekt „Floating Piers“ als Verbindung zwischen den Inseln aufgebaut…  -> info

IMG_1586IMG_1589IMG_1595Schön, spannend und sehr wackelig …IMG_1602 zur Belohnung gab es einen Aperol Spritz am Hafen…

Und das Mega Highlight kam am Abend – ein Besuch in der berühmten Bootswerft Riva.WhatsApp Image 2019-06-22 at 19.42.24

 

sehr beeindruckende Manufaktur mit Museum – und viele tolle Träumereien zu entdecken. Danach noch ein Besuch im Büro des „Herrn Riva“ und zum Abschluss ein kleines Buffet am Hafen.

 

Ein sehr schöner Abend direkt am Wasser mit tollen Impressionen in der Werft. Herzlichen Dank für die tolle Organisation vor Ort.

Karmann Ghia Treffen am Lago d´Iseo

Am Morgen ging es nach dem Frühstück gleich los – die Region erkunden und in einer Kolonne von rund 45 Fahrzeugen den Lago zu erkunden.

Hier der erste Teil der Route:IMG_1392

Die Teilnehmer sammeln sich vor dem Hotel und dann geht es ab…

IMG_1403IMG_1399IMG_1402IMG_1401

Durch kleine Orte und schöne Landschaften hinauf in die Berge

überall winkten uns die Menschen freundlich zu… immer steiler ging es nach oben

Kurzer Stopp auf halber Höhe…

am Ziel angekommen… der Gipfel mit Parkplatz und herrlicher Aussicht. Das Parken dauerte bei der Menge der Mitfahrer immer etwas länger 😉

IMG_1426IMG_1428nach einer schönen Pause mit Espresso und Abkühlung der Motoren ging es weiter – noch höher hinauf auf das Bergplateau

IMG_1434.JPG Hier gab es die ersten technischen Probleme – aber unter Karmannfahrern hilft man sich selbstverständlich immer – auch mit leichten sprachlichen ProblemenIMG_1443.JPGIMG_1439IMG_1440Alles lief wieder und wir machten uns auf eine schöne kurvige Strecke zurück runter vom Berg..

Unser nächster Stop war die Pause am Mittag – leider begann es kurz zuvor zu regnen, sodass wir nicht im wundervollen Garten sitzen konnten.. „Villa Bruxelles“

IMG_1478IMG_1481IMG_1486IMG_1489IMG_1492IMG_1497IMG_1498Die Sonne kam wieder zum Vorschein – und die Stimmung war klasse…WhatsApp Image 2019-06-21 at 13.52.51Weiter ging es in das Dorf Clusone – dort wurden wir von der Polizei erwartetIMG_1502WhatsApp Image 2019-06-21 at 19.58.22Und dann ging es los -eine lange Kolonne bewegte sich in Richtung Ortsmitte, die eigentlich für den Verkehr gesperrt ist

Vor Ort konnten wir mitten auf dem Marktplatz parken und bekamen eine interessante Stadtführung in verschiedenen Sprachen – rund um die berühmten Gemälde und die Uhr „Macraba Dance“

Kleinere technische Probleme eines Teams aus Frankreich wurden gleich vor Ort gelöst. Vor der Weiterfahrt genossen wir noch einen Aperol Sprizz und die Kleinigkeiten die hier immer automatisch dazu serviert wurdenIMG_1510.JPG Zurück ging es dann über die tolle Küstenstrasse von Lovere ins Cocca Hotel in Sarnico

IMG_1514IMG_1516

Und am Abend gab es ganz entspannt ein nettes Menü mit einer anschliessenden Verlosung für einen guten ZweckIMG_1531IMG_1533

Der erste Tag bei VW Karmann Ghia Treffen am Lago Iseo ging zu Ende…

Von Südtirol an den Lago Iseo

Heute stand die Weiterreise auf dem Programm. Wir verabschiedeten und von Hotel Onach www.hotelonach.com und der netten Familie Ebner für die ausserordentlich schönen und sehr herzlichen Tage in ihrer Unterkunft.

Es ging auf der Staatsstrasse in Richtung Süden, da die Brenner Autobahn leider wie so oft sehr voll war und eine Menge Stau angekündigt war.IMG_1353IMG_1354

Das eine oder andere Mal konnten wir dann auch die Brenner Autobahn von unten anschauen… und waren froh, nicht auf der Strasse oben fahren zu müssen 😉

IMG_1357

Unsere Tour führte uns mit drei Karmann Ghia direkt an den Lago Iseo – Erst in Richtung Modena und dann weiter bis zur ersten Rast in glühender HitzeIMG_1362IMG_1361

immer dabei …. unser Glücksbringer…IMG_1358

ein Oldtimer aus Zuffenhausen auf der Autobahn…IMG_1364

Rast mit Auffüllen der Flüssigkeiten – bei Fahrer, Beifahrer und den Fahrzeugen…IMG_1365

Dann am späten Nachmittag kamen wir total durchgebraten (Hitze von rund 40 Grad) am Ziel an… Das Treffen des Italienischen Karmann Ghia Clubs am Lago IseoIMG_0784IMG_1366Nach dem Einchecken und der Begrüssung vieler Teilnehmer drehten wir noch eine Runde am See und genossen den Abend – hier ein paar Impressionen aus Sarnico

Der erste Abend am See war wunderschön und wir freuten uns auf die erste Ausfahrt der Tour am kommenden Morgen

Kleine Wandertour in Südtirol

Nach der Abreise der meisten Teams stand bei uns noch ein ruhiger Tag mit Wandern auf dem Programm. Ein Blick vom Hotel sagte gutes Wetter voraus…IMG_1326

Hinauf auf die Berge..IMG_1327

IMG_1328

schöne Einkehr am „Gipfel“ mit leckerer Vesperplatte und dem letzten Kaiserschmarrn für diesen Urlaub…

Dann ging es gemütlich wieder zurück und der letzte Abend im Hotel in kleiner Runde stand an…

Für den kommenden Tag war die Reise an den Lago Iseo geplant – zum Treffen des VW Karmann Ghia Club Italien

 

Auf dem Weg nach Corntina d´Ampezzo

Der letzte Tag unserer Südtirol Tour in diesem Jahr führte uns zuerst wieder über herrliche Wege nach Innichem mit einer Pause am Prager Wildsee.

Nach Anlaufschwierigkeiten einzelner Teilnehmer ging es los..

IMG_1262.JPG

 

Vor Ort waren viele Touristen, aber der Ausflug lohnte sich auf alle Fälle..IMG_1289IMG_1275 Neben tollem klaren Wasser in allen Farben  war das Panorama der Berge im Hintergrund einfach spektakulär anzusehen…. wir beschlossen eine Runde um den See zu drehen.

Der See auch herrliche Kulisse für von weit angereiste PaareIMG_1267.JPGSchöne kleine Gebäude wie dieses Bootshaus schmücken die UmgebungIMG_1285

Gute Stimmung vor Ort 😉IMG_1283 Dann ging es weiter mit den Karmann Ghias in Richtung Sexten

Ziel war unsere Mittagspause in der Buschenschenke “ Kininger Hof“ www.kinigerhof.com – die beste Buschenschenke die das Team je besucht hatte… Die Anfahrt war steil hinauf in die Höhe – Der Ausblick und später die Speisen wirklich sensationell lecker

IMG_1294IMG_1298IMG_1297

Natürlich leckere Knödel und der obligatorische Kaiserschmarrn… ein Traum

Nach dieser langen aber auch sehr schönen Pause wollten wir weiter Richtung Cortina d`Ampezzo. Wir hatten gelernt dass in Deutschland wohl jede zweite Eisdiele Cortina heisst… wer hatte dies nur behauptet??20190617_115417_resized Leider spielte das Wetter nicht mehr mit und die Eispause wurde wegen Starkregens gestrichen. Auch die Ausfahrt über den Falzerego Pass war mehr ein Schwimmen als Fahren und Geniessen – daher leider kaum Bilder mehr hierzu..IMG_E1346WhatsApp Image 2019-04-02 at 16.05.53

Zurück im Hotel Onach www.hotelonach.com haben wir dafür den letzten gemeinsamen Abend umso schöner ausklingen lassen…IMG_1319 Weiter Bilder und Videos würden hier den Rahmen sprengen… es war ein lustiger letzter Abend für die Gruppe Südtirol 2019 bevor es für die meisten am Folgetag wieder in Richtung Heimat ging.