Karmann Ghia Treffen am Lago d´Iseo

Am Morgen ging es nach dem Frühstück gleich los – die Region erkunden und in einer Kolonne von rund 45 Fahrzeugen den Lago zu erkunden.

Hier der erste Teil der Route:IMG_1392

Die Teilnehmer sammeln sich vor dem Hotel und dann geht es ab…

IMG_1403IMG_1399IMG_1402IMG_1401

Durch kleine Orte und schöne Landschaften hinauf in die Berge

überall winkten uns die Menschen freundlich zu… immer steiler ging es nach oben

Kurzer Stopp auf halber Höhe…

am Ziel angekommen… der Gipfel mit Parkplatz und herrlicher Aussicht. Das Parken dauerte bei der Menge der Mitfahrer immer etwas länger 😉

IMG_1426IMG_1428nach einer schönen Pause mit Espresso und Abkühlung der Motoren ging es weiter – noch höher hinauf auf das Bergplateau

IMG_1434.JPG Hier gab es die ersten technischen Probleme – aber unter Karmannfahrern hilft man sich selbstverständlich immer – auch mit leichten sprachlichen ProblemenIMG_1443.JPGIMG_1439IMG_1440Alles lief wieder und wir machten uns auf eine schöne kurvige Strecke zurück runter vom Berg..

Unser nächster Stop war die Pause am Mittag – leider begann es kurz zuvor zu regnen, sodass wir nicht im wundervollen Garten sitzen konnten.. „Villa Bruxelles“

IMG_1478IMG_1481IMG_1486IMG_1489IMG_1492IMG_1497IMG_1498Die Sonne kam wieder zum Vorschein – und die Stimmung war klasse…WhatsApp Image 2019-06-21 at 13.52.51Weiter ging es in das Dorf Clusone – dort wurden wir von der Polizei erwartetIMG_1502WhatsApp Image 2019-06-21 at 19.58.22Und dann ging es los -eine lange Kolonne bewegte sich in Richtung Ortsmitte, die eigentlich für den Verkehr gesperrt ist

Vor Ort konnten wir mitten auf dem Marktplatz parken und bekamen eine interessante Stadtführung in verschiedenen Sprachen – rund um die berühmten Gemälde und die Uhr „Macraba Dance“

Kleinere technische Probleme eines Teams aus Frankreich wurden gleich vor Ort gelöst. Vor der Weiterfahrt genossen wir noch einen Aperol Sprizz und die Kleinigkeiten die hier immer automatisch dazu serviert wurdenIMG_1510.JPG Zurück ging es dann über die tolle Küstenstrasse von Lovere ins Cocca Hotel in Sarnico

IMG_1514IMG_1516

Und am Abend gab es ganz entspannt ein nettes Menü mit einer anschliessenden Verlosung für einen guten ZweckIMG_1531IMG_1533

Der erste Tag bei VW Karmann Ghia Treffen am Lago Iseo ging zu Ende…

Auf dem Weg nach Corntina d´Ampezzo

Der letzte Tag unserer Südtirol Tour in diesem Jahr führte uns zuerst wieder über herrliche Wege nach Innichem mit einer Pause am Prager Wildsee.

Nach Anlaufschwierigkeiten einzelner Teilnehmer ging es los..

IMG_1262.JPG

 

Vor Ort waren viele Touristen, aber der Ausflug lohnte sich auf alle Fälle..IMG_1289IMG_1275 Neben tollem klaren Wasser in allen Farben  war das Panorama der Berge im Hintergrund einfach spektakulär anzusehen…. wir beschlossen eine Runde um den See zu drehen.

Der See auch herrliche Kulisse für von weit angereiste PaareIMG_1267.JPGSchöne kleine Gebäude wie dieses Bootshaus schmücken die UmgebungIMG_1285

Gute Stimmung vor Ort 😉IMG_1283 Dann ging es weiter mit den Karmann Ghias in Richtung Sexten

Ziel war unsere Mittagspause in der Buschenschenke “ Kininger Hof“ www.kinigerhof.com – die beste Buschenschenke die das Team je besucht hatte… Die Anfahrt war steil hinauf in die Höhe – Der Ausblick und später die Speisen wirklich sensationell lecker

IMG_1294IMG_1298IMG_1297

Natürlich leckere Knödel und der obligatorische Kaiserschmarrn… ein Traum

Nach dieser langen aber auch sehr schönen Pause wollten wir weiter Richtung Cortina d`Ampezzo. Wir hatten gelernt dass in Deutschland wohl jede zweite Eisdiele Cortina heisst… wer hatte dies nur behauptet??20190617_115417_resized Leider spielte das Wetter nicht mehr mit und die Eispause wurde wegen Starkregens gestrichen. Auch die Ausfahrt über den Falzerego Pass war mehr ein Schwimmen als Fahren und Geniessen – daher leider kaum Bilder mehr hierzu..IMG_E1346WhatsApp Image 2019-04-02 at 16.05.53

Zurück im Hotel Onach www.hotelonach.com haben wir dafür den letzten gemeinsamen Abend umso schöner ausklingen lassen…IMG_1319 Weiter Bilder und Videos würden hier den Rahmen sprengen… es war ein lustiger letzter Abend für die Gruppe Südtirol 2019 bevor es für die meisten am Folgetag wieder in Richtung Heimat ging.